Sonntag, 13. Mai 2018

{Rezension} Gestalte dein Journal nach der Bullet-Methode - Jasmin Arensmeier





Autor: Jasmin Arensmeier
Band:1
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: südwest
Preis: 15,00€
Seitenzahl: 192










Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. "Journaling" heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen.
(Cover und Inhalt: Bloggerportal)







Das Buch wurde mir vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Hierfür nochmals vielen Dank!

Da ich solche Art von Büchern eigentlich nicht rezensiere, wird der Aufbau dieser Rezension etwas anders sein, als der normale.

Die Autorin ist auch als Youtuberin tätig. Hier ist der Link zu ihren Videos: "jasminar"

Ich glaube, das tollste an dem Buch ist die Gestaltung. Man merkt förmlich das ganze Herzblut, das Jasmin Arensmeier in ihr Buch gesteckt hat.
Bereits das Cover ist aufwendig gestaltet und gefällt mir sehr gut. Die erste Seite ist dann erst mal in schlichtem rosa gehalten, aber schon auf der nächsten Doppelseite sieht man ein Bild und den Titel des Buches. Danach geht es weiter mit dem Inhalt, bei dem jede Kategorie in einer anderen Farbe geschrieben ist. Alle hiervon sind richtig gut gewählt und ich würde sie als Pastellfarben einordnen. Auf der nächsten Seite schreibt die Autorin dann ein bisschen etwas über sich, was mir sehr gut gefallen hat, da man so die Person gleicht besser kennenlernt. Danach geht es erst richtig los, obwohl das schon wunderschön gestaltet wurde. Es kommt nämlich eine Doppelseite mit 2 sehr schönen Bildern und dann wird erst einmal erklärt, was Journaling ist.
Schon das hat mir ziemlich geholfen, da ich zwar immer so ein bisschen Bullet Journaling gemacht habe, aber mich noch nie so wirklich gefragt habe, was das eigentlich ist. Unter dem Punkt gab es auch einen kleinen Test, in dem du herausfinden konntest, welchen Bullet-Journal-Stil am besten zu dir passt.
Auch das hat mir sehr geholfen.
Danach gibt es Erklärungen und Inspirationen für die verschiedenen Seiten in einem Bullet Journal. Auch hier habe ich mir einiges abgeschaut und ich respektiere die Autorin dafür, dass sie wirklich echte Seiten aus ihrem Journal veröffentlicht hat. Das ist keineswegs selbstverständlich, denn eigentlich ist Journaling meist etwas, das man mit keinem teilen möchte.
Dann waren mehrere Seiten der allgemeinen Gestaltung, wie zum Beispiel Schriftarten, gewidmet.
Auch hier kann ich sagen, dass sich meine Handschrift, seitdem ich das Buch gelesen habe, um einiges verbessert hat.
Abschließend kommen noch Inspirationen von DIY-Projekten und verschiedenen Seiten.

Ich kann wirklich sagen, dass mir das Buch richtig viel weitergebracht hat. Ich bin seit dem Lesen viel kreativer und auch meine Schrift hat sich verbessert.
Seitdem mache ich regelmäßig Journaling und mein Leben ist dadurch wirklich viel strukturierter geworden und auch ich selbst habe mich verändert: zum Beispiel mache ich mir nicht immer Sorgen, ob ich etwas für die Schule vergessen habe, sondern bin sogar viel zuverlässiger geworden.

Beim Lesen fiel es mir teilweise schwer, drüber zu bleiben, denn ich wollte schon nach 3 Seiten wieder mein Journal schnappen und weiter arbeiten, da es mich einfach so sehr motiviert hat.
Außerdem muss ich noch mal die wunderschöne Gestaltung durch so viele Bilder hervorheben! 

Unten hab ich noch ein paar Bilder zum Vergleichen, wie mein Journal vor und nach dem Lesen des Buches ausschaut.
Jedem von euch, der sein Leben gerne strukturiert kann ich Bullet Journaling nur empfehlen und auch das Buch ist richtig gut für viel Motivation und Inspiration!



Da ich schon länger Bullet Journaling mache, aber mich nie so wirklichgefragt habe, was das eigentlich genau ist und ich immer offen für Inspirationen bin, musste ich das Buch unbedingt haben. Außerdem habe ich die Videos von Jamin Arensmeier schon öfter angeschaut und sehr gemocht.
Am Besten hat mir natürlich die Ausarbeitung des Buches gefallen. Es gibt so viele schöne Bilder, die motivieren, darin und es ist alles sehr gut beschrieben.
Ich habe dadurch meinen ganz eigenen Stil gefunden und kann es nur jedem empfehlen, der auch ein bisschen Struktur in sein Leben bringen möchte, dieses Buch zu kaufen!





★★★★★



                 früher                                                                            jetzt





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen