Freitag, 9. März 2018

{Rezension} Plötzlich Fee ~ Frühlingsnacht - Julie Kagawa





Autor: Julie Kagawa
Band:4
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: Heyne
Preis: 16,99€
Seitenzahl: 512
Protagonisten: Ash





Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich

Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …





!Die Rezension kann Spoiler zu den vorherigen Bänden enthalten!

Lesegrund:
Das und auch die Bände davor habe ich von einer Freundin empfohlen bekommen und auch von ihr ausgeliehen bekommen. Da ich schon das 1. Buch geliebt habe, konnte ich die Reihe bis jetzt nicht abbrechen.

Leider konnte ich das wunderschöne Buchcover nie für Bilder verwenden, da ich mir das Buch von meiner Freundin ausgeliehen habe, aber der Inhalt zählt ja bekanntlich mehr als das Äußere. Hätte mir meine Freundin das Schutzcover mitgegeben, hätte ich auf jeden Fall einige Bilder mit dem Buch gemacht, denn ich liebe diese Reihencover einfach so. Bestimmt sehen die einzelnen Bände nebeneinander im Regal richtig toll aus, denn auf jedem ist ein Auge zu sehen und dazu eine passende Jahreszeit im Hintergrund. Dieser Band zählt zwar optisch nicht zu meinem Lieblingsband – dazu finde ich ‚Plötzlich Fee – Das Geheimnis von Nimmernie‘ viel zu schön – aber es gefällt mir trotzdem sehr gut.
Ohne den Schutzeinband ist das Cover in schlichtem Pink gehalten.
Der Titel ‚Plötzlich Fee‘ ist, vor allem wenn man Band 1 schon gelesen hat, natürlich selbsterklärend. Und ich mag ihn. Den Untertitel ‚Frühlingsnacht‘ finde ich nicht ganz so passend, aber okay gewählt.
Jedes dieser Bücher ist auch innen sehr schön und aufwendig gestaltet worden, was mir jedes Mal aufs Neue gefällt. Dieses wurde in drei einzelne Teile eingeteilt, von welchen jedes mit einer schönen Aufmachung versehen wurde. Als Kapitelüberschrift pragte in schöner, geschwungener Schrift jeweils eine kleine Überschrift zum nächsten Kapitel auf der Seite. Eigentlich bin ich ja kein großer Fan von Kapitelüberschriften, aber in den Büchern sind sie immer so gut ausgesucht, dass es mich nach einiger Zeit gar nicht mehr störte.

Der Vorband war das Buch, das mich bisher am meisten zum Weinen gebracht hatte. Ich heule eigentlich ziemlich schnell bei Büchern und bin fast immer sehr emotional bei der Sache, aber so berührt wie der 3. Band hat mich noch kein Buch. Nachdem das dann auch noch mit einem so miesen Cliffhanger endete, musste ich den nächsten Band einfach lesen und auch dieser hat mich ganze drei Mal wieder weinen lassen. Zwar nicht so stark wie das Buch davor, aber dennoch ziemlich heftig.
Es war durchgehend spannend und es waren so viele unvorhersehbarene Ereignisse eingebaut, dass ich teilweise ein paar Szenen noch mal lesen musste, bis ich sie glauben konnte. Dennoch gab alles letztendlich einen Sinn und war gut erklärt, so dass keine Verständnissfehler auftraten.

Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen.
Inhaltlich steckte hinter dem Roman sehr viel Fantasie. Allerdings hat mir teilweise etwas gefehlt, nachdem das Buch davor voll so viel Action war. Hier wäre die Geschichte noch ausbaufähig gewesen. 

Einmal eine Story aus Ashs Sicht zu sehen, gefiel mir von Anfang an sehr gut. Ich mochte Ash seit dem 1. Band und auch die Figuren, die neue hinzugekommen sind, schloss ich schnell in mein Herz. Meghan spielte diesmal leider keine so große Rolle in dem Buch, dennoch ging es indirekt die ganze Zeit um sie. Sie wurde dennoch nicht vernachlässigt, da sie immer wieder kleine Szenen spielen durfte.




Nachdem der vorherige Band ziemlich mies geendet hatte, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Auch diesmal war die Geschichte spannend und kreativ gestaltet, allerdings hat mir etwas die Action gefehlt, vor allem nach dem 3. Band. Die große Veränderung zu den Büchern davor, ist, dass es aus Ashs Sicht geschrieben wurde, doch da ich ihn seit dem 1. Band mochte, fand ich auch diese Sichtweise sehr schön. Auch wenn das Cover nicht mein Liebstes aus der Reihe ist, finde ich es trotzdem sehr schön.
Das Buch hat mich auch dieses mal wieder ziemlich emotional gemacht, denn ich habe drei Mal weinen müssen.
Insgesamt kann ich also sagen, dass es mich berührt hat und eine sehr gute neue Vortsetzung der Plötzlich-Fee-Reihe ist.



★★★★☆









Kommentare:

  1. Huhu :D

    Mit der Reihe wollte ich auch schon lange mal anfangen, klingt echt gut! :D

    Ich folge deinem Blog jetzt übrigens mal! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      die Reihe kann ich wirklich nur empfehlen :)
      Dankeschön, das freut mich ^^ ich schaue auch gleich einmal bei dir vorbei!

      LG
      Jessi

      Löschen