Sonntag, 11. Februar 2018

{Rezension} Das Reich der sieben Höfe - Sarah J. Maas





Autor: Sarah J. Maas
Band:1
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: dtv
Preis: 19,95€
Seitenzahl: 477
Protagonisten: Feyre





~Inhalt~

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.





~Meine Meinung~


Angefangen bei dem Cover war das Buch mal etwas ganz anderes. Ich fand die Idee mit dem durchsichtigen Schutzcover richtig schön und außergewöhnlich. Ich habe noch nie ein Buch mit so einem Schutzcover gesehen (kann mich zumindest an keines erinnern).
Die Farben, die Schrift und die Frau…alles passt richtig gut zusammen und dazu auch noch toll zum Inhalt.

Sowohl der Titel als auch der Untertitel passen natürlich auch super zum Inhaltlichen. Ich denke ‚Das Reich der sieben Höfe‘ ist ziemlich klar. Den Bezug zu dem Namen kann man bereits auf den ersten Seiten erkennen.
‚Dornen und Rosen‘ kommt eigentlich fast wörtlich in dem Buch vor. Man kann auch hierzu einen guten Bezug herstellen, finde ich.

Wenn man das Buch öffnet kommt ganz am Anfang eine Karte über die Reiche. Ich bin ja immer so ein kleiner Fan von kleinen Extras in Büchern und deswegen mag ich auch die Karte richtig gerne.
Die Kapitel waren am Anfang ziemlich gleich lang. Mit meistens so um die 10 Seiten fand ich es richitg angenehm, das Buch zu lesen. Zum Ende hin waren dann auch mal längere und kürzere Kapitel dabei, aber auch das störte mich nicht weiter, denn manchmal konnte man die Kapitel gar nicht anders machen.

Der Schreibstil war richtig schön. Wenn ich nicht einiges für die Schule zu tun gehabt hätte, könnte ich mir vorstellen, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen hätte.
Gefühle waren da, immer wieder war auch eine humorvolle Szene dabei, bei der man ein Grinsen nicht verbergen konnte und natürlich kamen am Ende auch ein paar Tränen dazu.
Die Spannung fing bereits auf den ersten Seiten an und zog sich durch das ganze Buch bis hin zur letzten Seite.

Der Inhalt war – wie auch schon das Cover – etwas Besonderes. Die Grundidee ist richtig gut und im Buch wird diese auch super umgesetzt. Was ich sehr mochte, war, dass es immer ein Geheimnis gab, das man versucht hat zu erraten, aber natürlich bin ich nicht draufgekommen. Als es dann aufgelöst wurde, hatte ich mal wieder einen meiner ‚Schock-Momente‘. Außerdem war die Welt, in der das Buch spielt, so gut beschreiben und man hatte so gut wie nie irgendwelche Fragen, weil man etwas Wichtiges nicht verstanden hat.
Ich mochte die Mischung aus Fantasy und Liebe richtig, richtig gerne!

Ich liebe Feyre. Sie ist so stark und selbstlos und kämpft für ihre Träume. Sie gibt nie auf und denkt immer zuerst an andere, bevor sie an sich denkt. Feyre ist eine so tolle Person die ich von Anfang an liebte.
Und ich liebe Tamlin. Zuerst fiel es mir ziemlich schwer, ihn mir als die Person vorzustellen, die in dem Buch beschrieben wurde. Aber auch das hat sich mit der Zeit gelegt. Er ist auch so eine tolle, kämpferische und teils humorvolle Person und einfach richtig toll!
Und auch der bekannte Rhysand kommt in dem Band schon vor. Ich war irgendwie verwirrt, warum viele ihn so sehr lieben, weil ich ihn gehasst habe, aber zum Schluss hab ich ihn besser kennengelernt und somit ist er jetzt zwar nicht mein Lieblingscharakter, aber ich mag ihn trotzdem.
Das einzige, das ich an den Personen auszusetzen habe, sind ihre schwer auszusprechenden Namen ^^



~Fazit~

Ich hatte eigentlich ziemlich hohe Erwartungen, was das Buch betraf, denn man hört so viel Gutes darüber und außerdem hat mich der Klappentext schon richtig angesprochen. Und ich kann nur sagen, dass mich ‚Das Reich der sieben Höfe‘ nicht enttäuscht hat. Im Gegenteil – es hat mich sogar richtig umgehauen trotz meiner Erwartungen.
Es hat mich richtig fesseln können und ich glaube, das Buch ist eines von denen, die ich so schnell nicht mehr aus meinem Kopf bekomme!
Was mir am meisten gefallen hat, war neben dem Inhalt die Protagonistin und die Nebencharaktere. Sie wurden allesamt so gut ausgearbeitet und haben so starke Charaktereigenschaften. Nebenbei war die Story durchgehend spannend und richtig toll!
Das Buch wird auf jeden Fall eines meiner Highlights 2018!




~Bewertung~

★★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen